Und schlägt mir eines Tages die letzte Stunde,
und segnet der Herrgott mich ab,
dann wünsche ich mir am Meeresgrunde,
zwischen Muscheln ein Seemannsgrab.
Tobt oben der Sturm über See daher,
begleitet von Wellenrauschen,
dann möchte ich jenen Platz im Meer,
mit keiner Königsgruft tauschen.

Bern Hardy

Grundsätzlich lassen sich Seebestattungen auf allen Meeren der Welt durchführen. Wenn keine ausdrücklichen Wünsche zu berücksichtigen sind, erfolgt die Seebestattung in der Ostsee auf einem 12 Personen fassenden Schiff.

Im Bedarfsfall können auch größere Schiffe zur Verfügung gestellt werden.

Die Beisetzung und traditionelle Zeremonie der Seebestattung findet auf offener See (außerhalb der Dreimeilenzone) statt.

Nach einem kurzen seemännischen Zeremoniell übergibt der Kapitän die Urne der See und trägt die genauen Koordinaten in das Logbuch des Schiffes und in die Bestattungsurkunde ein. So lassen sich später Gedenkfahrten zur Beisetzungsposition jederzeit von uns durchführen.

Um Ihnen in der Zeit der Trauer die Formalitäten zu ersparen, sorgen wir für die Überführung der Aschenamphore. Dabei bieten wir Ihnen auch den Transfer zum Heimathafen des Schiffes an. Wir arrangieren die Blumendekorationen nach Ihren Vorstellungen und sind selbstverständlich jederzeit darum bemüht, die Beisetzungsfahrt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Seebestattungen,
besuchen Sie bitte folgende Internetseite: